Seiteninhalt

Integriertes Klimaschutzkonzept

Der Klimaschutz ist eines der wichtigen Themen des 21. Jahrhunderts. Insbesondere der öffentlichen Hand kommt bei seiner Umsetzung eine zentrale Rolle zu. Deshalb hat das Bundesumweltministerium eine Nationale Klimaschutzinitiative ins Leben gerufen, mit der der Energieverbrauch und der Ausstoß von Treibhausgasen deutlich und nachhaltig gesenkt werden sollen.

Bestandteil der Initiative sind u.a. Integrierte Klimaschutzkonzepte (IKK). Dabei handelt es sich um Energiekonzepte, die als kommunales Planungsinstrument zu mehr Energieeinsparung und -effizienz beitragen sollen. Integrierte Klimaschutzkonzepte werden vom Bundesumweltministerium gefördert.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat im Februar 2012 beschlossen, ein IKK aufzustellen, und den Kommunen des Kreises die Möglichkeit gegeben, sich am Klimaschutzkonzept zu beteiligen. Diese Chance hat Wilnsdorf ergriffen, darüber hinaus beteiligen sich auch Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Freudenberg, Netphen, Neunkirchen und Siegen am Integrierten Klimaschutzkonzept Siegen-Wittgenstein. Seit 2014 liegt das umfangreiche Maßnahmenpapier vor.

Inhalt und Vorgehensweise des IKK

Das Integrierte Klimaschutzkonzept benennt konkrete Maßnahmen, mit denen die beschlossenen nationalen Klimaschutzziele erreicht werden können, und integriert den Klimaschutz ins kommunale Handeln. Es dient damit auch als Entscheidungsgrundlage für Rat und Verwaltung, um gezielt Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen zu ergreifen.

Als Arbeitsgrundlage wurden zunächst verlässliche Daten über den aktuellen und zukünftigen Energiebedarf einer Kommune erhoben. Dazu erfolgte eine detaillierte Bestandsanalyse klimarelevanter Bereiche, u.a. öffentliche Liegenschaften, Straßenbeleuchtung, private Haushalte, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Industrie, Verkehr, Abwasser und Abfall. Neben der Erhebung des Wärme- und Strombedarfs gehörten auch die Erstellung einer Gesamtenergie- sowie eine darauf aufbauende CO2-Bilanz dazu. Aus dem Energiebedarf konnten anschließend Einsparpotentiale und -ziele abgeleitet werden, für deren Umsetzung konkrete Maßnahmen entwickelt wurden.

Das Integrierte Klimaschutzkonzept für den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Städte und Gemeinden Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Freudenberg, Netphen,  Neunkirchen, Siegen und Wilnsdorf steht auf der rechten Seite zum Download bereit

Weitere Informationen: www.si-co2.de

Umsetzung in der Gemeinde Wilnsdorf

Maßnahmenkatalog

Der Katalog des Integrierten Klimaschutzkonzepts für die Gemeinde Wilnsdorf umfasst 25 Maßnahmenempfehlungen, davon neun interkommunale und 16 kommunalspezifische Maßnahmen. Darüber hinaus enthält er 15 weitere Empfehlungen zur Realisierung bzw. Weiterführung themenrelevanter Maßnahmen.

Die Maßnahmenempfehlungen sind nach folgenden Themenbereichen gegliedert:

  1. Kommunale Entwicklungsplanung, Innovative Stadtentwicklung
  2. Interne Organisation der Verwaltung
  3. Kommunikation, Kooperation
  4. Gebäude, Anlagen, Bauen, Wohnen & Erneuerbare Energie
  5. Versorgung, Entsorgung
  6. Mobilität, Verkehr
  7. Gewerbe, Industrie, Handel, Dienstleistungen

Umsetzung

Für die Umsetzung der mit den Gutachtern erarbeiteten kommunalspezifischen Maßnahmen, wurde im Jahr 2015 eine mit Bundesmitteln  geförderte und auf drei Jahre befristete Vollzeitstelle für eine Klimaschutzmanagerin beantragt und schließlich auch genehmigt.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen zum geförderten Vorhaben

Titel: „KSI: Umsetzung der Maßnahmen des kommunalen Handlungsfeldes der Gemeinde Wilnsdorf im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes“

Laufzeit: 01.05.2016-30.04.2019
Förderkennzeichen: 03K01560
Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Projektträger: Projektträger Jülich