Seiteninhalt

01.02.2018

IKEK sorgt für volles Haus - Online-Befragung gestartet

Sie wollen die Zukunft der Gemeinde Wilnsdorf mitgestalten: Am vergangenen Mittwoch kamen über 150 Bürger aus allen Ortsteilen in die Wilnsdorfer Festhalle, um an der IKEK-Auftaktveranstaltung teilzunehmen.

Hinter dem Kürzel IKEK verbirgt sich das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept, ein Instrument zur Dorfentwicklung, das die Gemeinde Wilnsdorf jetzt zur Stärkung der Ortsteile und der Gesamtkommune in die Hand nimmt. Schon zum Jahresende soll das Strategiepapier vorliegen und erste Maßnahmen angestoßen sein.

Im Laufe der Auftaktveranstaltung wurden Details bekannt gegeben, wie der IKEK-Prozess in den kommenden zehn Monaten ablaufen wird und wie sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Denn das ist das Besondere am IKEK: bei seiner Entstehung können und sollen die Menschen vor Ort aktiv mitwirken. „Sie wissen schließlich, wo der Schuh drückt“, adressierte Bürgermeisterin Christa Schuppler in ihren Grußworten. Und genau danach wird jetzt gefragt. Seit 1. Februar läuft eine Online-Befragung, die die Stärken und Schwächen der Ortsteile aufdecken soll. Jeder interessierte Bürger kann bis 28. Februar mitmachen und auch schon erste Anregungen einbringen. Der Link zum Fragebogen ist in der Infobox (rechts) zu finden, ebenso wie weitere aktuelle Informationen und Wissenswertes rund ums IKEK.