Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

Infektionsgeschehen im Kreis Siegen-Wittenstein

Stand 19.04.2021:
  • 7-Tages-Inzidenzwert: 175,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner
  • 1.216 aktuelle Infektionsfälle, davon 48 in der Gemeinde Wilnsdorf
    • derzeit müssen 72 Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, davon 11 intensivmedizinisch
  • 8.654 genesene Patienten
  • 162 Todesfälle
  • Summe: 10.032 Gesamtfälle seit Beginn der Pandemie, davon 547 in der Gemeinde Wilnsdorf

(Quelle: Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein)

Fallzahlen deutschlandweit: Information des Robert-Koch-Instituts

Impfbericht

In Siegen-Wittgenstein wurden laut KVWL bisher insgesamt 52.722 Erst- und 16.533 Zweitimpfungen verabreicht (Stand: 16.04.21/00:00).

Erstimpfungen

  • Impfzentrum: 32.507
  • Mobile Teams: 7.498
  • Arztpraxen: 6.915
  • Krankenhäuser: 5.802

Zweitimpfungen

  • Impfzentrum: 8.731
  • Mobile Teams: 4.564
  • Arztpraxen: 17
  • Krankenhäuser: 3.221

Impfquote

  • Erstimpfung: 19,03 Prozent
  • Zweitimpfung: 5,96 Prozent

Geltende Rechtslage

Die aktuell gültigen Rechtsgrundlagen finden Sie im Infokasten "Dokumente". Erläuterungen in leichtverständlicher Form hat die Landesregierung auf ihrer Website unter www.land.nrw/corona zusammengestellt.

Aktueller Hinweis vom 24.03.2021: Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat eine Allgemeinverfügung mit verschärften Coronaschutzregeln erlassen. »weiterlesen

Hinweise zu kommunalen Einrichtungen

Für das Rathaus und das Bürgerbüro der Gemeinde Wilnsdorf gelten folgende Besuchsregeln:

Bürgerbüro regulär geöffnet

Das Bürgerbüro kann wie gewohnt während der regulären Öffnungszeiten aufgesucht werden. Eine Terminvereinbarung ist nicht mehr nötig. Beim Betreten des Rathauses ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, im Foyer besteht zudem die Möglichkeit zur Händedesinfektion.

Terminvereinbarung fürs übrige Rathaus nötig

Die übrigen Fachdienste im Rathaus sind bis auf weiteres für den normalen Publikumsverkehr geschlossen. Sollte ein persönlicher Besuch im Rathaus notwendig sein, wird ein individueller Termin vereinbart - auch dann ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Alle Mitarbeiter sind natürlich während der regulären Öffnungszeiten wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail erreichbar, um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger abzuklären. Die Telefonzentrale des Rathauses ist telefonisch erreichbar unter 02739 802-0, die Durchwahlen aller Mitarbeiter können der Website www.wilnsdorf.de/mitarbeiter entnommen werden. 

Manche Angelegenheiten können über das Online-Bürgerserviceportal erledigt werden. 

Kommunale Kultureinrichtungen und -angebote

  • Die Bibliothek ist zurzeit für den Publikumsverkehr geschlossen, bietet aber eine kontaktlose Ausleihe an. » näheres
  • Das Museum Wilnsdorf ist zurzeit geschlossen. » näheres
  • Der Jugendtreff Wilnsdorf wird zurzeit umgebaut und lädt zum digitalen Treff ein. » näheres
  • Die Musikschule bietet Instrumentalunterricht u.a. auch per Videokonferenzen etc. » näheres

Pressemitteilungen der Gemeinde Wilnsdorf, des Kreises Siegen-Wittgenstein und anderer staatlicher Stellen

Aktuelle Pressemitteilungen

16.04.2021: Trauerbeflaggung am 18. April »

15.04.2021: NRW verlängert Coronaschutzverordnung und Maßnahmen bis 26. April »

14.04.2021: Ausgangsbeschränkungen bleiben in Kraft »

13.04.2021: 60.000 Dosen gegen Coronavirus in Siegen-Wittgenstein verimpft »

12.04.2021: Ausschuss- und Ratssitzungen coronabedingt in den Mai verschoben »

09.04.2021: Corona-Maßnahmen in Siegen-Wittgenstein werden um Ausgangssperre ergänzt »

07.04.2021: Corona-Hotline des Kreises jetzt länger erreichbar »

27.03.2021: Osterfeuer abgesagt »

26.03.2021: Anpassung und Verlängerung der Coronaschutzverordnung »

24.03.2021: Lockdown für Siegen-Wittgenstein »

23.03.2021: Ordnungsgemäße Entsorgung von Corona-Schnelltests »

22.03.2021: Coronaschutzverordnung angepasst »

19.03.2021: Gemeinde Wilnsdorf übernimmt Hälfte der OGS-Elternbeiträge für Februar und März »

17.03.2021: Lockerungen haben in Siegen-Wittgenstein kaum zum Anstieg der 7-Tages-Inzidenz beigetragen »

12.03.2021: Echtes Engagement für virtuelles Angebot »

11.03.2021: "Bürgertestung" - kostenfreie Corona-Schnelltests »

11.03.2021: Kreis plant aktuell keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens »

11.03.2021: Stöbern und Entdecken: Bibliothek Wilnsdorf öffnet wieder »

10.03.2021: Museum Wilnsdorf öffnet mit Terminvergabe »

05.03.2021: Meldung positiver Corona-Selbsttests »

05.03.2021: Anpassung und Verlängerung der Coronaschutzverordnung »

04.03.2021: Bund-Länder-Beschluss beschreibt Öffnungsperspektive in fünf Schritten »

01.03.2021: Nachrichten aus dem Impfzentrum »

19.02.2021: Anpassung der Coronaverordnungen »

13.02.2021: NRW verlängert Coronaregelungen um zunächst eine Woche »

11.02.2021: Bund-Länder-Gespräche »

09.02.2021: Kontaktlose Ausleihe der Bibliothek: Unterhaltung für zuhause »

05.02.2021: Keine Beiträge für Betreuung an Schulen »

01.02.2021: Wilnsdorf lässt nur Hauptausschuss und Rat tagen »

28.01.2021: Impftermine auch ohne gültigen Personalausweis wahrnehmen »

26.01.2021: Heimat shoppen im Lockdown »

21.01.2021: NRW verlängert Lockdown bis 14. Februar 2021 »

19.01.2021: Weiterführende Schulen stellen sich digital vor »

13.01.2021: Kontaktlose Ausleihe wieder möglich »

08.01.2021: NRW verlängert Lockdown bis 31. Januar 2021 »

06.01.2021: NRW modifiziert Einreiseregelungen: Einreisende aus Risikogebieten können zwischen Einreisetest und Quarantäne wählen »

21.12.2020: Liste der Einzelhändler im Lockdown »

21.12.2020: NRW ordnet Quarantäne und Testpflicht nach Einreise aus Großbritannien und Südafrika an »

16.12.2020: Gesundheitsministerium konkretisiert Lockdown-Regeln »

16.12.2020: Kreis eröffnet Impfzentrum im ehemaligen Bauking-Gebäude in Eiserfeld »

14.12.2020: NRW setzt Lockdown-Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz in neuer Coronaschutzverordnung um »

12.12.2020: Fragen und Antworten zum anstehenden Lockdown »

01.12.2020: Neue Quarantäneverordnung »

30.11.2020: Neue Coronaschutzverordnung ab 1. Dezember »

25.11.2020: Bund-Länder-Beschluss vom 25. November »

18.11.2020: Bundestag und Bundesrat haben Kriterien für Pandemiebekämpfung präzisiert »

16.11.2020: Bund-Länder-Beschluss: Kontakte auf ein Minimum beschränken »

13.11.2020: Stiller Volkstrauertag am 15.11. »

13.11.2020: Antragsverfahren für außerordentliche Wirtschaftshilfe startet in Kürze »

07.11.2020: Neue Einreiseverordnung für Nordrhein-Westfalen ab 9. November »

30.10.2020: NRW setzt vereinbarte Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus konsequent um »

24.10.2020: Neue Besuchsregeln für Krankenhäuser »

23.10.2020: Corona-Gefährdungsstufe 2 erreicht »

21.10.2020: Neue Regeln für einen angepassten Schulbetrieb nach den Herbstferien »

19.10.2020: Kreis überschreitet Inzidenzwert zur Gefährdungsstufe 1 »

16.10.2020: Klare Regelungen bei steigenden Infektionszahlen »

14.10.2020: Fördermittel für Pandemiehelfer »

05.10.2020: Corona-Diagnosezentrum des Kreises zieht um »

30.09.2020: Neue Regelungen für Weihnachtsmärkte und Vorgaben für private Feiern »

29.09.2020: Gemeinsam unkontrolliertes Ausbruchsgeschehen verhindern »

24.09.2020: Kreis empfiehlt Maske im Unterricht »

15.09.2020: NRW verlängert Corona-Schutzverordnung »

03.09.2020: Wilnsdorfer Krisenstab seit sechs Monaten im Einsatz »

01.09.2020: Nordrhein-Westfalen verlängert Coronaschutzverordnung »

12.08.2020: Infektionsfall im Umfeld einer Wilnsdorfer Schule »

11.08.2020: Kreisgesundheitsamt weist nochmal auf Verhaltensweisen nach Urlaubsrückkehr hin »

11.08.2020: Coronaschutzverordnung bis zum 31. August verlängert »

06.08.2020: Hinweis für Reiserückkehrer »

03.08.2020: Angepasster Schulbetrieb in Corona Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 »

12.07.2020: NRW verlängert Coronaschutzverordnungen bis 11. August »

29.06.2020: Regelungen der Coronaschutzverordnung bis 15. Juli verlängert »

29.06.2020: Jugendtreff Wilnsdorf wieder geöffnet »

26.06.2020: Kreisverwaltung passt Servicezeiten der Corona-Infohotline den bevorstehenden Ferien an »

16.06.2020: Veröffentlichung der Corona-Warn-App »

16.06.2020: Sommerkonzert der Philharmonie Südwestfalen ist abgesagt »

15.06.2020: Wilnsdorf und Siegen-Wittgenstein sind "Coronafrei" »

11.06.2020: Weitere Lockerungen im Coronaschutz ab 15. Juni »

29.05.2020: Bibliothek Wilnsdorf öffnet ab 2. Juni wieder »

27.05.2020: NRW passt Coronaschutzmaßnahmen weiter an »

20.05.2020: Gemeinde Wilnsdorf lockert Vorgaben zu standesamtlichen Trauungen »

15.05.2020: Rückblick zur Ratssitzung »

15.05.2020: Corona-Update: Fast keine Veränderungen zum Vortag »

14.05.2020: Drei neue Corona-Infizierte in Siegen-Wittgenstein »

12.05.2020: Kein neuer Corona-Infizierter in Siegen-Wittgenstein »

12.05.2020: Wilnsdorfer Einzelhändler trotzen Corona »

11.05.2020: Ein neuer Corona-Infizierter in Siegen-Wittgenstein »

10.05.2020: Vier neue Infektionen am Wochenende gemeldet »

08.05.2020: Wochenrückblick 20200508 »

08.05.2020: Museum Wilnsdorf ab 13. Mai wieder geöffnet »

07.05.2020: Zwei neue positive Corona-Testergebnisse »

07.05.2020: NRW lockert Corona-Maßnahmen »

06.05.2020: Ein neuer Covid-19-Fall »

06.05.2020: Rutsche und Co sind einsatzbereit »

06.05.2020: Bürgermeisterin besuchte »Sascha's Kochschmiede« »

05.05.2020: Heute keine neuen Covid-19-Infizierten »

05.05.2020: Aufhebung des generellen Besuchsverbots in Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe zum Muttertag »

04.05.2020: Covid-19-Zahlen bleiben unverändert »

04.05.2020: Wilnsdorfer Rat kommt am 14. Mai in der Festhalle zusammen »

04.05.2020: Mit Termin und Maske ins Bürgerbüro »

03.05.2020: Am Wochenende zwei neue bestätigte Coronainfektionen »

Hygienetipps: Abstand halten!

Hier klicken für weitere Informationen

Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat Verhaltensregeln zum Schutz vor Infektionen zusammengefasst (s. Infokasten "Dokumente"). Empfohlen werden:

  • Halten Sie einen Abstand von 1-2 Metern zu hustenden oder niesenden Fremdpersonen
  • Vermeiden Sie das Hände geben und das Anhusten
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände nach Personenkontakt, vor der Nahrungsaufnahme, nach dem Niesen oder Husten und nach dem Besuch sanitärer Einrichtungen
    • Hände unter fließendes Wasser halten
    • Hände von allen Seiten mit Seife einreiben über 20-30 Sekunden
    • Hände wieder unterfließendem Wasser abwaschen und
    • mit einem sauberen (Papier)-Tuch abtrocknen
  • Husten oder Niesen Sie in Ihre Ellenbeuge
  • Einmaltaschentücher gehören nach der Benutzung sofort in den Abfall
  • Vermeiden Sie die Berührung von Nase, Augen und Mund
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu möglicherweise infizierten Personen
  • (Fieberhaft) Erkrankte Personen sollten im eigenen Interesse zu Hause bleiben
  • Lüften Sie regelmäßig und gut durch
  • Sollten Sie selbst Symptome haben, bleiben Sie zu Hause und wenden Sie sich zunächst telefonisch an Ihren Hausarzt oder – außerhalb der Sprechzeiten - an die Nummer des kassenärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117

Hygienetipps optisch aufbereitet:


Corona-Verdacht? Hausarzt anrufen!

Hier klicken für mehr Informationen
Aktualisierung vom 07.04.2020:

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat seine Richtlinien, wer auf das Coronavirus getestet werden sollte, verändert. Die Empfehlung gilt jetzt für einen wesentlich größeren Personenkreis. Rückkehr aus einem Risikogebiet spielt dabei keine Rolle mehr und man muss auch nicht unbedingt Kontakt zu einem bestätigt Infizierten gehabt haben.

„Nach wie vor ist ein Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus aber nur sinnvoll, wenn Krankheitsanzeichen vorliegen“, erläutert Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. „Ohne Symptome wird der Test selbst bei einem Infizierten oft negativ sein, weil die Virenlast im Körper dann nicht hoch genug ist, um ein positives Testergebnis auszulösen. Wenn aber Atemwegserkrankungen mit Symptomen wie Husten, Niesen oder Halsschmerzen vorliegen, sollte man sich auf jeden Fall testen lassen“, betont Dr. Grabe.

Ein Test sei zudem sinnvoll, wenn jemand mit Grippesymptomen Vorerkrankungen habe oder sich seine Erkrankung verschlimmere und Atemnot oder hohes Fieber hinzukomme. Außerdem sollten sich Personen mit Grippesymptomen testen lassen, die im Krankenhaus oder in der Altenpflege arbeiten oder anderweitig mit Risikogruppen in Kontakt kommen.

Wer den Verdacht hat, dass er mit dem Coronavirus infiziert sein könnte, muss zunächst seinen Hausarzt kontaktieren – und zwar telefonisch! Auf einen Besuch in der Praxis sollte nach Möglichkeit verzichtet werden.

Der Arzt schickt dann eine Überweisung mit den Kontaktdaten des Patienten an das Kreisgesundheitsamt. Das setzt sich anschließend mit dem Patienten in Verbindung und klärt noch einmal ab, ob tatsächlich ein wirklicher Verdachtsfall vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird ein Termin für die Testung vereinbart, entweder in einer der beiden zentralen Anlaufstellen oder durch ein mobiles Team.