Seiteninhalt

16.06.2021

26. Juni: mobile Schadstoffsammlung

Farben, Lacke, Energiesparlampen - in fast jedem Haushalt sind Produkte zu finden, die giftige oder umweltgefährdende Stoffe enthalten und daher nicht einfach über die Mülltonne oder Kanalisation entsorgt werden dürfen. Damit sie fachgerecht beseitigt werden können, organisiert die Gemeinde Wilnsdorf zweimal im Jahr eine mobile Schadstoffsammlung. Am Samstag, 26. Juni 2021, ist es wieder soweit.

Drei Haltestellen steuert das Schadstoffmobil an. Geplante Haltepunkte und -zeiten sind:

  • 09.00 – 10.30 Uhr Schulzentrum Wilnsdorf, Hoheroth
  • 11.00 – 12.30 Uhr Schulzentrum Rudersdorf, Dillenburger Straße
  • 13.00 – 14.30 Uhr Busbahnhof Niederdielfen, Augraben

Die Gemeindeverwaltung bittet ausdrücklich darum, die Ankunft des Schadstoffmobiles abzuwarten und die schadstoffhaltigen Abfälle persönlich den Mitarbeitern der Entsorgungsfirma zu übergeben. Denn unbeaufsichtigt abgestellte Sonderabfälle bedeuten eine erhebliche Gefährdung für Mensch und Umwelt. Während des Wartens und beim Abgeben der Schadstoffe ist im Sinne des Infektionsschutzes auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen zu achten. Sollte dies nicht möglich sein, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Bei der mobilen Schadstoffsammlung können Wilnsdorfer Bürger flüssige bzw. pastöse Altfarben und Altlacke in Gebinden, brennbare Flüssigkeiten (Lösemittel, Terpentin), Säuren, Laugen, Beizen, Entwicklungsbäder, Pflanzenschutzmittel, Leuchtstoffröhren, Laborchemikalien aus dem Hobbybereich sowie ölgetränkte Abfälle kostenlos abgeben – allerdings nur in haushaltsüblichen Mengen. Da der Handel verpflichtet ist, Altöl und Altbatterien zurückzunehmen und Altmedikamente sowie ausgehärtete Altfarben und -lacke über den Hausmüll (schwarze Tonne) zu entsorgen sind, werden diese Abfälle nicht mitgenommen.