Seiteninhalt

26.08.2020

Ausbildung bei der Gemeinde Wilnsdorf gefragt

Die Gemeindeverwaltung Wilnsdorf ist nicht nur Dienstleister für die knapp 21.500 Einwohner, sondern auch Arbeitgeber für derzeit rund  130 Beschäftigte. Mitarbeiter der Gemeinde sind beispielsweise auf dem Bauhof, bei den Gemeindewerken, in der Bibliothek, im Museum oder in den Sekretariaten der Schulen zu finden; die meisten Beschäftigten arbeiten allerdings im Rathaus der Gemeinde – darunter aktuell auch drei Auszubildende.

Der jüngste Neuzugang unter ihnen ist Jan-Philipp Leyener, der am 1. August seine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter begonnen hat. Für Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler und Ausbildungsleiter Henning Ax ist die Ausbildung eigener Fachkräfte eine Herzensangelegenheit. "Wir wollen jungen Menschen berufliche Chancen eröffnen, aber natürlich auch im eigenen Interesse geeignete Nachwuchskräfte für unser Haus ausbilden", so Schuppler.

Bei gutem Abschluss winkt die Übernahme, zuletzt geschehen bei der Verwaltungsfachangestellten Julia Lewandrowski, die nach erfolgreicher Abschlussprüfung jetzt für die Gemeinde Wilnsdorf im Bereich der Kämmerei tätig ist, so wie bei ihrem Kollegen Nick-Luca Froese, der seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration erfolgreich beendete.

Auch für den Ausbildungsbeginn im nächsten Jahr konnten bereits zwei junge Menschen gewonnen werden. Mit einer Auszubildenden zur Verwaltungsfachangestellten und einem Auszubildenden zur Fachkraft für Abwassertechnik bei den Gemeindewerken wird die Gemeinde Wilnsdorf zwei weitere Nachwuchskräfte ausbilden.