Seiteninhalt

28.08.2021

Erinnerung an die Opfer der Unwetter- und Hochwasserkatastrophe

Am Samstag werden die Opfer der jüngsten Unwetterkatastrophe mit einem Gedenkgottestdienst im Aachener Dom geehrt. NRW-Innenminister Herbert Reul hat aus diesem Anlass die Trauerbeflaggung aller öffentlichen Gebäude des Landes und der Kommunen in NRW angeordnet

Die schweren Unwetter zwischen 12. und 19. Juli hatten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz in zahlreichen Regionen zu Hochwasserkatastrophen geführt. Binnen 24 Stunden, mit Schwerpunkt am 14. Juli, fielen mancherorts mehr als 150 Liter Regen pro Quadratmeter. Mindestens 180 Menschen kamen ums Leben, tausende verloren Hab und Gut.

Mehr Informationen: Unwetterkatastrophe in NRW (Website des Landes NRW)