Seiteninhalt

04.04.2020

Frau aus Freudenberg ist drittes Corona-Opfer in der Region

Siegen-Wittgenstein hat ein drittes Corona-Opfer zu beklagen: Es handelt es sich um eine Frau Anfang 60 aus Freudenberg. Sie ist im Kreisklinikum verstorben.

Am gestrigen Freitag sind im Kreisgesundheitsamt weitere 15 positive Testergebnisse von Personen eingegangen, die in Siegen-Wittgenstein leben. Diese kommen aus Siegen (Frau Mitte 40, Mann Anfang 30, Frau Anfang 60), Kreutzal (Mann Mitte 50, Frau Anfang 30, Mann Mitte 40, Frau um die 70, Mann um die 60), Hilchenbach (zwei Frauen Mitte 40 und um die 60), Burbach (Mann Mitte 30) sowie Bad Berleburg (Mann Anfang 50, drei Frauen um die 20, Mitte 70 und um die 90).

Eine Frau Anfang 60 aus Hilchenbach konnte als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden. Damit gibt es derzeit 40 wieder genesene Corona-Patienten in Siegen-Wittgenstein, 124 sind aktuell erkrankt. Von diesen befinden sich 13 im Krankenhaus, drei werden intensivmedizinisch versorgt.

Übersicht: aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

  • Bad Berleburg: 9
  • Bad Laasphe: 10
  • Burbach: 9
  • Erndtebrück: 0
  • Freudenberg: 9
  • Hilchenbach: 16
  • Kreuztal: 14
  • Netphen: 10
  • Neunkirchen: 2
  • Siegen: 38
  • Wilnsdorf: 7

Zahlreiche Patienten der Celenus Klinik positiv getestet

Wie sich gestern bereits abzeichnete, sind heute auch zahlreiche positive Testergebnisse von Reha-Patienten der Celenus-Klinik in Hilchenbach im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Betroffen sind sieben Patienten, die alle nicht in Siegen-Wittgenstein wohnen und deshalb auch nicht in die Statistiken für das Kreisgebiet einfließen.

Gleiches gilt für eine Patientin der Vamed-Klinik in Bad Berleburg. Diese stammt aus dem Hochsauerlandkreis und wurde jetzt ebenfalls positiv getestet. Sie wird in den Statistiken unseres Nachbarkreises geführt werden.

Für die Statistik der Corona-Infizierten gilt das Wohnort-Prinzip, um Doppelzählungen zu vermeiden.

Quelle: Pressemitteilung des Kreises Siegen-Wittgenstein