Seiteninhalt

10.05.2019

"Kunst auf der Treppe" nimmt Brücken der A45 in den Fokus

„Beton und Ästhetik schließen sich nicht aus“, weiß IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener, der gemeinsam mit Bürgermeisterin Christa Schuppler die Wanderausstellung „Brücken im Fokus - Mein Foto von der A45“ im Rathaus Wilnsdorf vergangenen Dienstag eröffnete. Tatsächlich sind die Bilder, die noch bis zum 31. Mai im Treppenhaus des Rathauses zu sehen sind, sehr sehenswert und präsentieren die Talbrücken der A45 aus ungewohnten Perspektiven.

Im Rahmen von „Kunst auf der Treppe“ stellt das Rathaus regelmäßig Kunstwerke heimischer Künstlerinnen und Künstler aus, die die Blicke der Besucher und Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter gewinnen. Mit Stolz blickt Bürgermeisterin Christa Schuppler auf die Vielzahl unterschiedlicher Ausstellungen zurück, die bereits im Rathaus zu Gast waren. „Mit den aktuellen Bildern im Rathaus kommt eine besondere Ausstellung zu uns“, freut sie sich. „Die A45 ist für unsere Gemeinde eine wahre Lebensader. Wir sind sehr glücklich, dass die IHK Siegen uns die Bilder zur Verfügung gestellt hat. Viele Rathausbesucher nutzten bereits die Gelegenheit, beim Aufbau  im Treppenhaus zuzuschauen und betrachteten die Fotografien mit Begeisterung.“

Der 2018 ausgeschriebene Fotowettbewerb und die daraus entstandene Ausstellung hat großes Interesse geweckt, das die IHK in diesem Umfang bisher noch nicht erlebt hat, berichtet Klaus Gräbener. „Die Gemeinde Wilnsdorf hat mit ihrem Interesse an der Ausstellung einen Stein ins Rollen gebracht, sodass aus unserer hauseigenen Ausstellung nun eine Wanderausstellung wurde. Wilnsdorf ist die erste Station, weitere Kommunen folgen.“

Unter den Gästen der Ausstellungseröffnung waren auch teilnehmende Fotografen zu finden, die weiteren Interessierten ihre Bilder, die Idee dahinter und Vorgehensweise der Bearbeitung schilderten.

Eine Auswahl von insgesamt elf Fotografien auf großformatigen Drucken zeigt die Ausstellung im Wilnsdorfer Rathaus. Die vielfältigen Impressionen der Talbrücken im Sieger- und Sauerland, die von der Detail-, über Panoramaaufnahmen bis hin zu künstlerischen Bearbeitungen reichen, sind noch bis zum 31. Mai während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses (montags – donnerstags 8 bis 16 Uhr, freitags 8 bis 12 Uhr) zu sehen.