Seiteninhalt

27.07.2020

WLAN-Ausbau an Wilnsdorfer Schulen hat begonnen

Die Gemeinde Wilnsdorf hat es sich zum Ziel gemacht, die Digitalisierung an ihren Schulen weiter voranzutreiben. Im Zuge des Förderprogramms "Digitalpakt Schule" sollen die Schulen im Gemeindegebiet eine moderne WLAN-Ausstattung erhalten und auf einen einheitlichen und fortschrittlichen Stand gebracht werden.

Der entsprechende Förderbescheid aus Arnsberg flatterte kürzlich auf den Tisch von Bürgermeisterin Christa Schuppler, so dass dem weiteren Vorgehen nun nichts mehr im Wege steht.

Im ersten Schritt wird in den Grundschulen Dielfen, Rudersdorf und Wilgersdorf sowie in den drei weiterführenden Schulen eine gigabitfähige Gebäudeverkabelung installiert; die Arbeiten dazu haben kürzlich im Gymnasium Wilnsdorf begonnen. Nach und nach soll die Verkabelung  an den weiteren Schulen erfolgen. Insgesamt werden ca.  37,5  km  Duplex-Kommunikationskabel  in  den  Fluren  und  Klassenräumen   verlegt. Hinzu   kommen   noch   weitere   Installationen   wie   beispielsweise Anschlussdosen,  Unterverteilungen,  Datenschränke,  Stromleitungen,  Kabelkanäle  und  Brandschotts. Für die Gebäudeverkabelung sind Gesamtkosten in Höhe von rund 508.000 Euro vorgesehen, 10 % davon übernimmt die Gemeinde Wilnsdorf als Eigenanteil, der restliche Betrag wird aus Fördermitteln aus dem „Digitalpakt Schule“ gedeckt. Durch die vollumfängliche Gebäudeverkabelung ist die spätere Anbindung der Schulen an das Glasfasernetz möglich und somit die Versorgung mit schnellem Internet sichergestellt. Denn nur mit einem schnellen Internetanschluss kann das volle Potenzial einer leistungsstarken WLAN-Technik – die im nächsten Schritt installiert werden soll – genutzt werden.

Bürgermeisterin Christa Schuppler freut sich, dass das Digitalisierungskonzept für die Schulen, an dem die Gemeindeverwaltung bereits seit einiger Zeit aktiv arbeitet, nun in die Tat umgesetzt wird. "Der WLAN-Ausbau an unseren Schulen ist ein wichtiger Schritt in Richtung digitaler Schulunterricht", blickt Schuppler in die Zukunft. "Digitale Technologien eröffnen Schülern und Lehrern zahlreiche neue pädagogische Chancen und Ansatzmöglichkeiten, die unbedingt genutzt werden sollten. Sie können den Unterricht vielseitiger machen und Lernprozesse individueller gestalten."