Seiteninhalt

14.05.2020

Jetzt noch für den Wilnsdorfer Klimaschutzpreis bewerben

Klimaschutz fängt im Kleinen an! Das will der innogy-Klimaschutzpreis beweisen, der auch in diesem Jahr wieder von der Gemeinde Wilnsdorf zusammen mit dem Energieversorger innogy ausgelobt wird.

Noch bis zum 31. Mai haben die Wilnsdorfer Zeit, sich für den diesjährigen Klimaschutzpreis zu bewerben. Mitmachen können alle Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen, die sich innerhalb der Gemeinde Wilnsdorf im kleinen oder großen Maße für den Erhalt natürlicher Umweltbedingungen oder für den effizienten Einsatz von Energie starkmachen. "Direkt vor unserer Haustür gibt es unzählige Möglichkeiten, sich für unsere Natur und Umwelt einzusetzen", animiert Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler zur Teilnahme am Wettbewerb. "Jeder Einzelne von uns kann hier vor Ort einen wichtigen Beitrag im Sinne des Klimaschutzes leisten." Unter den Prämierten der vergangenen Jahre waren kreative Projekte von Schulen und Kindergärten zu finden, aber auch Aktionen von Vereinen.

Interessierte Bewerber werden gebeten, bis zum 31. Mai 2020 eine kurze Dokumentation ihrer Ideen, Aktivitäten oder Initiativen (gern auch mit Fotos) einzureichen: schriftlich bei der Gemeinde Wilnsdorf, Marktplatz 1, 57234 Wilnsdorf oder per E-Mail an info@wilnsdorf.de, jeweils unter dem Stichwort "Klimaschutzpreis 2020". Für Rückfragen steht Wilnsdorfs Klimaschutzmanager Henner Heide gern zur Verfügung, telefonisch unter 02739/802-399 oder per E-Mail an h.heide@wilnsdorf.de.

Nähere Informationen darüber, welche Themenfelder aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz für die Auszeichnung in Frage kommen und wer sich bewerben kann, sind unter www.wilnsdorf.de/klimaschutzpreis oder www.innogy.com/klimaschutzpreis zu finden. Der innogy-Klimaschutzpreis ist mit 2.500 Euro dotiert, eine Aufteilung auf mehrere Preisträger ist möglich.