Seiteninhalt

18.11.2020

Mehr Platz für den Jugendtreff Wilnsdorf

Die Besucher des Jugendtreffs Wilnsdorf dürfen sich freuen: ihr "JuWi" unterzieht sich derzeit einer Kompletterneuerung. In den nächsten Wochen werden die Räumlichkeiten im Rathaus II grundlegend saniert und vergrößert.

26 Jahre gibt es den Jugendtreff Wilnsdorf nun schon und damit ist er älter als die meisten seiner Besucher. Am 6. Oktober 1994 öffnete er seine Pforten zum ersten Mal; seitdem ist er ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche ab zwölf Jahren. "Wir freuen uns sehr, dass die Umbaumaßnahmen begonnen haben", sagt Jugendtreffleiterin Sarah Baltrock. "Die bessere und offenere Raumstruktur und der dazu gewonnene Platz werden uns vielfältige Möglichkeiten eröffnen."

In den vergangenen Monaten wurden die Planungen zur Erweiterung des Jugendtreffs konkretisiert, natürlich unter Mitwirkung der Jugendlichen. Bei einigen Treffen mit Mitarbeitern des Zentralen Gebäudemanagements aus dem Wilnsdorfer Rathaus konnten die Teenager ihre Anregungen und Ideen einbringen. So kam beispielsweise der Wunsch nach einer indirekten Beleuchtung, dem Ausbau der Theke oder nach neuen und vielen Sitzmöglichkeiten auf.

Tatkräftige Unterstützung der Jugendlichen bei Bauarbeiten

Die Jugendlichen packten bei den vorbereitenden Arbeiten tatkräftig mit an: sie halfen beispielsweise beim Ausräumen des Jugendtreffs und legten beim Entfernen der Fliesen und einiger Wände sowie bei der Demontage alter Holzverkleidungen und Deckenkonstruktionen Hand an.

Insgesamt wird der Jugendtreff um eine Fläche von ca. 15 qm erweitert. Dafür wurde neben dem Abriss bestehender Wände der Zugang zu einem angrenzenden Raum geschaffen. In den nächsten Wochen soll der Jugendtreff dann rundum saniert und modernisiert werden: Die Elektroinstallationen werden vollumfänglich erneuert, inklusive einer modernen LED-Beleuchtung – wie es sich die Jugendlichen gewünscht hatten. Außerdem erhalten neue Heizungskörper Einzug, auf denen die Besucher künftig sogar Platz nehmen können. Die bereits vorhandene Küche wird erweitert und mit einer Spülmaschine ausgestattet. Auch die Modernisierung der sanitären Anlagen steht im Zuge der Bauarbeiten an. Neben einer neuen Eingangstür wird zudem noch eine zusätzliche Terrassentür eingebaut, die einen direkten Zugang auf das Außengelände ermöglicht, dessen Umgestaltung für das nächste Jahr geplant ist. Der Zugang zum Jugendtreff ist zukünftig über beide Türen barrierefrei möglich. Für besondere optische Hingucker wird übrigens Graffiti-Künstler Julian Irlich sorgen, der mit seiner urbanen Kunst einige künstlerische Highlights an die Jugendtreff-Wände zaubern wird.

Der Umbau des Jugendtreffs, der übrigens vom LEADER-Verein mit einer Summe von 16.000 Euro gefördert wird, soll noch in diesem Jahr seinen Abschluss finden "Die Jugendlichen können es kaum erwarten, im neuen JuWi Quartier zu beziehen und freuen sich schon darauf, die Räume nach ihren Wünschen einzurichten", sagt Baltrock. Derzeit überlegen die Mitarbeiterinnen und Besucher schon gemeinsam, welche Möbel und Einrichtungsgegenstände noch benötigt werden. "Wir haben bereits ein großes U-Sofa gespendet bekommen und können dank einer Förderung des Kreisjugendrings noch weitere Anschaffungen vornehmen", freut sich Baltrock. 

Virtueller Jugendtreff

Während der Umbaumaßnahmen wird es keine normalen Öffnungszeiten geben. Die Jugendtreffbesucher bleiben (wie bereits während der coronabedingten Schließung im Frühjahr und Sommer) per WhatsApp und Discord in Kontakt. Jugendtreffleiterin Sarah Baltrock ist selbstverständlich weiterhin telefonisch (0160/98119764) sowie per E-Mail (s.baltrock@wilnsdorf.de) erreichbar. Außerdem sind – sofern es die aktuellen Coronabestimmungen zulassen – auch Ausflüge sowie Treffen im Freien geplant. Über alle Aktivitäten sowie die geplante Wiedereröffnung (voraussichtlich im Januar) Informiert der Jugendtreff Wilnsdorf auch auf seiner Facebook-Seite (www.facebook.com/Jugendtreffinwilnsdorf) sowie auf Instagram (www.instagram.com/jugendtreff_wilnsdorf).