Seiteninhalt

23.11.2022

Rodung im Höhwäldchen

Im kommenden Jahr sollen einige Bauarbeiten in Nachbarschaft von Wielandstadion, Kita und Seniorenheim am Höhwäldchen stattfinden, und zur Vorbereitung muss die Gemeinde Wilnsdorf jetzt in der vegetationsarmen Zeit rund 10.000 Quadratmeter Boden roden und auf mögliche Blindgänger untersuchen lassen.

Die Rodung soll am kommenden Montag, 28. November beginnen und bis Mitte Dezember abgeschlossen sein, sofern die Witterung mitspielt.

Fußgängerbrücken und Parkplätze am Wielandstadion gesperrt

Leider gehen die Arbeiten mit Einschränkungen für Besucher des Wielandstadions und des nahegelegenen Gymnasiums einher: Aus Sicherheitsgründen müssen beide Fußgängerbrücken und die Parkplätze an der Sportanlage während der gesamten Zeit gesperrt bleiben. Der Bereich kann damit weder zum Parken noch zum Abholen oder Bringen von Schülern genutzt werden. Geöffnet bleiben lediglich die Zufahrten zum Hof Weiß und – auf der anderen Seite der L723 – zu Kita und Seniorenheim.

In erster Linie bereitet die Rodung den Boden für den neuen Busbahnhof vor, der im nächsten Jahr neben dem Wielandstadion gebaut werden soll – vorbehaltlich einer erwarteten Fördermittelzusage. Die Gemeinde Wilnsdorf will in diesem Zuge aber auch schon die Zubringerstraße zu Kita und Seniorenheim verlegen, weil sie aktuell noch durch den Planbereich des angedachten Grundschulneubaus führt. Wenn diese Baumaßnahme abgeschlossen ist, sollen natürlich wieder Bäume rund ums Gebäude angepflanzt werden.