Seiteninhalt

10.05.2019

Spannende Geschichten für Buchliebhaber

„Wann vergeht die Zeit ganz schnell?“, fragt Margrit Schulte die kleinen Gäste in der Bibliothek Wilnsdorf. „Na, wenn ihr beschäftigt seid und Spaß habt, dann geht die Zeit viel schneller um als wenn ihr euch langweilt.“ Nach ersten verdutzten Gesichtern, lachen die Kinder und stimmen der Vorleserin zu.

Die Vorlesestunde ist eine beliebte Aktion in der Bibliothek Wilnsdorf. Jeden ersten Montag im Monat dürfen sich Kindergartenkinder, jeden zweiten Mittwoch im Monat die Krabbelkinder über spannende Geschichten freuen. „Wir suchen bewusst Bücher aus, bei denen die Kinder tolle Geschichten hören, aber auch etwas lernen können“, erklärt Bibliotheksleiterin Ina Bange. So wurde auch das Buch „Die kleine Hummel Bommel und die Zeit“ ausgewählt, das die Kinder anregt über die Wahrnehmung der Zeit nachzudenken.

„Das Vorlesen ist die Mutter des Lesens“ betonte bereits Goethe, und Recht hatte er. Mit viel Spaß und Interaktion möchte man Kinder an Bücher und das Lesen heranführen, so die Bibliothekarin. Margrit Schulte, die sich mit dem Verein ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V. in unterschiedlichen Institutionen als Vorleserin engagiert, sieht es ähnlich: „Es soll kein reines Vorlesen sein. Die Kinder werden einbezogen und überlegen oft, wie die Geschichten weitergehen. Wir erzählen sie dann einfach gemeinsam weiter.“

Nach etwa 20 Minuten Vorlesen geht die Truppe in einen Bastelraum, hier finden die Kinder allerlei bunte Materialien. Zusammen mit den Bibliotheksangestellten, den ehrenamtlichen Helfern oder seinen Eltern erschafft jedes Kind seine ganz eigene Hummel Bommel. Das gemeinsame Basteln ist zu einem beliebten Ritual nach jeder Vorlesestunde geworden. Hier können die jungen Bücherwürmer, passend zu den gehörten Geschichten, Figuren kreieren, sich kreativ austoben und ein Andenken an schöne Stunden in der Bibliothek Wilnsdorf mit nach Hause nehmen.

Alle neugierigen Kinder sind eingeladen die nächsten Vorlesestunden am Mittwoch, 15. Mai ab 15:30 Uhr (Krabbelkinder) und am Montag, 3. Juni ab 15 Uhr zu besuchen. Die Teilnahme ist kostenlos.