Seiteninhalt

Dienstleistungen im Rathaus

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Geburt beurkunden lassen

Allgemeine Informationen

Gemäß § 18 des Personenstandsgesetz (PStG) muss ein Kind innerhalb einer Woche beim Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Geburt stattgefunden hat, angemeldet werden. Da es in Wilnsdorf kein Krankenhaus gibt, muss die Geburt, falls es sich nicht um eine Hausgeburt gehandelt hat, bei dem Standesamt der Stadt in der das Krankenhaus liegt (in den meisten Fällen Siegen oder Kirchen) angezeigt werden.

Benötigte Unterlagen

Bitte zeigen Sie zur Beurkundung der Geburt folgende Originalunterlagen beim zuständigen Standesamt vor

  • die vollständig ausgefüllte Geburtsanzeige der Geburtsklinik / Hebamme mit den Unterschriften der sorgeberechtigten Elternteile.
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass der sorgeberechtigten Elternteile.
  • Bei verheirateten Eltern: Eheurkunde und Geburtsurkunden der Eltern oder einen beglaubigten Registerausdruck des Eheregisters.
  • Bei nicht verheirateten Eltern: die Geburtsurkunde oder eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch beider Elternteile und falls die Vaterschaft vorgeburtlich anerkannt wurde die beglaubigte Abschrift der Vaterschaftsanerkennung (und ggf. der Sorgeerklärung)

Kosten

Die Kosten hängen vom jeweiligen Standesamt ab

Weiterführende Informationen

Personenstandsgesetz

Anmeldung der Geburt in Siegen

Anmeldung der Geburt in Kirchen