Seiteninhalt

30.08.2022

Große Leistungen und große Bescheidenheit - Die ersten Jubiläums-Ehrenamtskarten in Wilnsdorf

Wer sich so viele Jahre im Dienst der Gesellschaft aufopfert, hat es durchaus verdient, auch mal etwas Wärme im Rampenlicht zu spüren. Darum ging es vor einigen Tagen bei der feierlichen Übergabe der ersten Wilnsdorfer Jubiläums-Ehrenamtskarten in der ehrwürdigen Atmosphäre des großen Museumssaals. Mit viel Bescheidenheit nahmen die neun Auszuzeichnenden ihre Karten, Urkunden und Blumen von Bürgermeister Hannes Gieseler entgegen.

Leistungen im Verborgenen

„Es gibt viele wichtige Tätigkeiten, die man nicht immer auf den ersten Blick sieht. Deshalb ist es wichtig, diese Leistungen zu würdigen, welche absolut keine Selbstverständlichkeit sind. Wir brauchen solche Menschen, die ihre Zeit und ihre Erfahrung einbringen, damit es letztlich einen gesellschaftlichen Zusammenhang in der heutigen Zeit gibt“, betonte der Bürgermeister und stimmte mit den Gästen in jeden Applaus für die mindestens 25 Jahre Ehrenamt mit ein. Diese sind die Mindestvoraussetzung für den Erhalt der Jubiläumskarte. Die meisten Jahre brachte die 83-Jährige Gisela Stein fürs ehrenamtliche Engagement auf, ganze sieben Jahrzehnte war sie aktiv, u.a. im Küsterdienst, beim Vorlesen im Altersheim und im Seniorensport.

In so vielen Jahren sammelte sich einiges an, weshalb die Ehrenämter wesentlich mehr Bereiche abdecken, als Karten verliehen wurden. Das Spektrum reichte von der Leitung der Frauenhilfe, über die Flüchtlingsbetreuung und dem Vorsitz des VdK Wilnsdorf bis zum Jugendwart der Feuerwehr und der Hospizarbeit, um nur einen kleinen Einblick zu geben. Neben der Übergabe hatte jede und jeder Einzelne die Möglichkeit, von einer Tätigkeit zu berichten und den Gästen die Wichtigkeit dieser in der Gesellschaft nahezulegen. Im Anschluss konnten sich alle Ausgezeichneten in lockerer Atmosphäre mit den Gästen im Museumfoyer bei einem Glas Sekt und einem kleinen Imbiss austauschen.

Eine Karte, ein Leben lang


Die Jubiläums-Ehrenamtskarte beinhaltet alle Vorteile und Vergünstigungen der regulären Ehrenamtskarte, hat allerdings eine lebenslange Gültigkeit und muss daher nicht erneut beantragt werden.

Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier:

Ehrenamtskarte

Jubiläums-Ehrenamtskarte


Die ersten neun Trägerinnen und Träger der Jubiläums-Ehrenamtskarte in Wilnsdorf:

Denker, Erika             mind. 32 Jahre Ehrenamt

u.a. Frauenhilfe; Hospiz; Diakonisches Werk

Karl, Sascha                mind. 40 Jahre Ehrenamt

FW Niederdielfen (Jugendwart; Einheitsführer)

Maaß, Ursula              mind. 47 Jahre Ehrenamt

Übungsleiterin; Sportwartin; Vorstandsmitglied beim VTB Wilnsdorf und TuS Wilnsdorf-Wilgersdorf

Michel, Marco             mind. 44 Jahre Ehrenamt

Gemeindesportverband Wilnsdorf; FLVW Siegen-Wittgenstein (Ehrenamtsbeauftragter; Mitglied Verwaltungsrat)

Reckmann, Regina     mind. 36 Jahre Ehrenamt

1. Vorsitzende VdK Wilnsdorf; Schriftführerin Freundeskreis Barnet (Erwachsenenaustausch)

Sabel, Sonja                 mind. 29 Jahre Ehrenamt

u.a. CVJM; Ökumenisches Netzwerk Wilnsdorf (Vorstand); Frauenhilfe Weisstal (Vorstand)

Sabel, Tobias               mind. 31 Jahre Ehrenamt

u.a. CVJM (Jungschar und Vorstand); Bürgerverein Flammersbach; div. (bauliche) Tätigkeiten in ev. Kirche

Stein, Gisela                 mind. 32 Jahre Ehrenamt

u.a. Küsterdienst; Vorlesen in Altersheim und Schule; Seniorensport; Flüchtlingsbetreuung

Wertebach, Torsten      mind. 26 Jahre Ehrenamt

FW Wilnsdorf (Jugendwart; stv. Einheitsführer)