Seiteninhalt

16.08.2021

Ferienspiele begeisterten: Buntes Programm in den Sommerferien

Die Wilnsdorfer Ferienspiele hatten auch in diesem Jahr wieder einiges zu bieten: Kinder und Jugendliche konnten aus fast 30 Programmpunkten ihre Lieblingsaktivitäten für die Sommerferien auswählen. Ob Schnuppertennis, Taschenmesserführerschein oder Actionnight – für jeden war etwas dabei.

Auch der Jugendtreff Wilnsdorf (JuWi) beteiligte sich als Veranstalter einiger Programmpunkte an den Ferienspielen. Vergangene Woche wurde es im JuWi ganz besonders kreativ, denn mit gleich drei Workshops in einer Woche (gefördert vom Kulturrucksack NRW) gab es jeden Tag ein volles, buntes Programm. Die Woche startete mit der Kunst der schönen Buchstaben, dem Handlettering. Die Teilnehmer des Workshops lernten von Kursleiterin Anne Loris verschiedene Tipps und Tricks rund um das Handlettering und kreierten ihre eigenen kunstvollen und kreativen Schriften.

Am nächsten Tag begann für rund zehn Mädchen und Jungs ein dreitägiger Fotoworkshop mit Thomas Loris, bei dem der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren. Mit dem eigenen Smartphone und zusätzlicher Technik wie Aufsteckobjektiv und Stativ setzten die Teilnehmer das Gelernte direkt in die Tat um. Von Portraitfotos, bei denen die jungen Teilnehmer teils selbst Modell standen, über Fotos in Bewegung bis hin zu sogenannten Flatlay Fotos, die aus der Vogelperspektive aufgenommen werden – auf der Suche nach dem perfekten Foto probierten sich die Kinder und Jugendlichen an verschiedenen Fototechniken und hatten dabei jede Menge Spaß. Es entstanden viele unterschiedliche und kreative Fotomotive, die anschließend mithilfe verschiedener Apps noch bearbeitet wurden.

Abgerundet wurde die Kreativwoche im (und um den) Jugendtreff durch einen zweitägigen Graffiti-Workshop, übrigens der zweite im Rahmen der Ferienspiele. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde kurzerhand ein zusätzlicher Workshop auf die Beine gestellt, bei dem abermals Graffiti-Künstler Julian Irlich zu Gast in Wilnsdorf war und sein Know-how über die urbane Kunst an die Teilnehmer weitergab. Neben der Theorie durften die Mädchen und Jungs auch selbst aktiv werden und sich mit Papier, Stift und Sprühdose kreativ austoben.

Mit Ende der Sommerferien gehen nun auch die Wilnsdorfer Ferienspiele vorbei. Die Gemeinde Wilnsdorf bedankt sich bei allen Unterstützern, die sich gemeinsam mit der Verwaltung mit ganz viel Engagement und Herzblut für die diesjährigen Ferienspiele eingesetzt und trotz der erschwerten Bedingungen durch Corona ein buntes Programm zusammengestellt haben. Es waren sechs Wochen voller Abwechslung, Spiel, Sport und Kreativität, und vor allem mit ganz viel Spaß für die Kinder und Jugendlichen.