Seiteninhalt

14.09.2016

Gemeinde Wilnsdorf packt den Kulturrucksack

Junge Wilnsdorfer können sich im Herbst aus einem virtuellen Kulturrucksack bedienen. Die Gemeinde Wilnsdorf beteiligt sich am gleichnamigen Landesprogramm, das zehn- bis vierzehnjährigen Jugendlichen spannende Kunst- und Kulturerlebnisse ermöglichen will. In Wilnsdorf wurden dafür vier Veranstaltungen in den Rucksack gepackt.

Beim Projekt „Landkarte Kulturrucksack“ werden die Teilnehmer mit Smartphone oder Digitalkamera durch ihre Heimatorte streifen, Lieblingsplätze festhalten und die entstandenen Bilder anschließend digital bearbeiten. Der erste Termin der dreiteiligen Veranstaltung ist der 16. September.

Die Veranstaltung „Auf den Spuren von Wieland, dem Schmied“ lädt dazu ein, ins Mittelalter einzutauchen. Die aktuelle Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf ist die Kulisse für diese Zeitreise in die mittelalterliche Kultur, bei der sich die Teilnehmer u.a. in der Kalligraphie ausprobieren können. Die Veranstaltung beginnt am 21. September.

Das dritte Erlebnis im Kulturrucksack entführt die Besucher nach Brasilien: Ein Tanzensemble aus dem südamerikanischen Land zeigt eine beeindruckende Produktion, die sich mit dem kargen Leben jener auseinandersetzt, die vom Fischfang abhängig sind. Nach der Aufführung werden Tanz- und Basis-Capoeira-Workshops angeboten, beides findet am 7. November statt.

Auf die Bühne lockt die vierte Veranstaltung aus dem Wilnsdorfer Kulturrucksack: vom 11. bis 13. November veranstaltet die Netpher Kinder- und Jugendtheatergruppe ein Theater-Workshop-Camp.

Informationen zu allen Veranstaltungen sowie ein Anmeldeformular sind in einem Faltblatt zusammengetragen, das in den weiterführenden Schulen und im Rathaus ausliegt und auf der Website der Gemeinde Wilnsdorf zum Download bereit steht.