Seiteninhalt

05.10.2016

Dritte Auflage des Seniorenwegweisers Südliches Siegerland veröffentlicht

Gibt es einen Augenarzt in meiner Gemeinde? Welcher Lebensmittelladen bringt meine Einkäufe nach Hause? Wer kann mich zur Finanzierung bei Pflegebedürftigkeit beraten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert jetzt wieder druckfrisch der „Seniorenwegweiser Südliches Siegerland“. Die Neuauflage wurde am vorvergangenen Montag im Wilnsdorfer Rathaus präsentiert.

Bereits zum dritten Mal haben die Senioren-Service-Stellen der Gemeinden Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf den Ratgeber rund um Leben und Wohnen im Alter veröffentlicht. Für die Broschüre wurde alles zusammengetragen, was für Senioren in den Kommunen vorhanden ist. „Der Wegweiser ist ein übersichtliches Nachschlagewerk, das Angebote und Ansprechpartner aus dem Gesundheitswesen, aus Behörden oder dem Freizeitbereich auflistet“, werben die Bürgermeister Bernhard Baumann, Christoph Ewers und Christa Schuppler. Darüber hinaus sind wesentliche Informationen zu finanziellen Hilfen oder Vorsorgemöglichkeiten zusammengestellt.

Erneut entstand die Broschüre in interkommunaler Zusammenarbeit, das Zepter für die dritte Auflage hatte die Neunkirchener Senioren-Service-Stelle in der Hand. Birgit Meier-Braun (Burbach), Bettina Großhaus-Lutz (Neunkirchen) und Jutta Schmidt (Wilnsdorf) prüften und aktualisierten alle Daten, „wir verstehen den Wegweiser als Beitrag, damit Senioren möglichst lang und selbstständig zuhause leben können“, erklären die Mitarbeiterinnen der drei Südsiegerländer Senioren-Service-Stellen. Und wichtig ist ihnen der Hinweis: „Wenn Fragen offen bleiben, sind wir immer ansprechbar“. Die Kontaktdaten der Kolleginnen sind natürlich auch im Wegweiser abgedruckt.

Der neue „Seniorenwegweiser Südliches Siegerland“ liegt kostenlos in den Bürgerbüros und Senioren-Service-Stellen der Gemeinden Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf aus. Außerdem steht die Broschüre auf den Internetseiten der Gemeinden zum Download bereit.