Seiteninhalt

10.07.2020

Sonnenenergie fürs Rathaus

Über sonniges Wetter wird man sich im Wilnsdorfer Rathaus bald besonders freuen, denn auf dem Dach des Hauses entsteht zurzeit eine Photovoltaikanlage. Damit ist die Gemeinde Wilnsdorf wieder einen großen Schritt weiter im Ausbau erneuerbarer Energien.

Kämmerer Daniel Denkert hat uns mit aufs Dach genommen, um vom Projekt zu berichten. Als Fachbereichsleiter des Zentralen Gebäudemanagements hat er die Planung und den Bau der Anlage eng begleitet. Die kleine Videoreportage kann mit einem Klick auf den nachfolgenden Link angesehen werden:

Sonnenenergie fürs Rathaus - Videoreportage zur neuen Photovoltaikanlage (MP4, 56,4 MB, 10.07.2020)

Jährliche Energiekosten werden um 7.000 Euro gesenkt

Schon seit einigen Jahren verfolgen Bürgermeisterin Christa Schuppler und die Gemeindeverwaltung die Strategie, im Zuge jeder Dachsanierung zu prüfen, ob dort eine Photovoltaikanlage installiert werden kann. Dies wurde auch im Falle des 40 Jahre alten Rathausdaches getan, das insbesondere über dem Bürotrakt undicht geworden war. Trotz wiederholten punktuellen Abdichtungen kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Wassereinbrüchen. Deshalb wurde im Herbst mit einer grundlegenden Sanierung begonnen, die nun fast abgeschlossen ist. Das Dach wurde neu gedämmt, fachgerecht abgedichtet und mit Bitumenbahnen gedeckt. Die Dachunterkonstruktion konnte erhalten bleiben. Gutachter attestierten ihr außerdem, eine Photovoltaikanlage tragen zu können, die nun installiert wird. Insgesamt 210 Solarmodule werden von einer Wilnsdorfer Firma aufs Rathausdach gebracht. Zusammen sollen sie rund 42.000 kWh Strom erzeugen, der in das hauseigene Netz eingespeist wird. Damit können die jährlichen Energiekosten des Rathauses um rund 7.000 Euro verringert werden. Die Anschaffungs- und Installationskosten in Höhe von ca. 83.000 Euro haben sich damit bereits in 12 Jahren ausgezahlt.

Nächste Anlage kommt aufs Dach des Gymnasiums

Das nächste Photovoltaikprojekt ist auch schon beschlossen. Noch in diesem Jahr soll auf einer Dachfläche des Gymnasiums eine Anlage installiert werden, die den Strombedarf der Schule mehr als decken wird. Wer mehr zu diesem Projekt erfahren möchte, wird hier fündig:

30.06.2020
PV-Anlage Gymnasium Wilnsdorf
Eine Photovoltaikanlage auf den Dächern des Gymnasiums Wilnsdorf – mit diesem Wunsch trat die Schülervertretung (SV)  im vergangenen Dezember an Bürgermeisterin Christa Schuppler heran und traf dabei voll auf deren Zustimmung. Mehr