Seiteninhalt

Bürgersprechstunde

Aus dem Rathaus heraus und in die Orte hinein will Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler ihre monatliche Bürgersprechstunde verlegen. „Manchen Bürgern fällt es nicht leicht, mit ihrem Anliegen ins Rathaus zu kommen“, weiß Schuppler, „diese Hemmschwelle will ich ihnen nehmen“. Deswegen wird ihre Bürgersprechstunde im kommenden Jahr Monat für Monat in einem anderen Ortsteil stattfinden.

Monatliche Bürgersprechstunde nacheinander in allen Orten

Ihre Erfahrung aus fast acht Jahren Bürgersprechstunde ist, dass sich viele Sachverhalte im direkten Miteinander besser klären lassen. „Davon abgesehen schätze ich einfach die Möglichkeit, mit den Menschen in Ruhe ins Gespräch kommen zu können, um ihnen zuzuhören und Impulse für meine Arbeit zu erhalten“, betont Schuppler. Wichtig ist ihr noch zu ergänzen, dass sie selbstverständlich auch – wie bisher - außerhalb der monatlichen Bürgersprechstunde zur Verfügung steht. Auch hierfür kann im Büro der Bürgermeisterin ein Termin vereinbart werden.

Telefonische Terminvergabe: 02739 802-142

Das Prozedere bleibt gleich: Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die ihr Anliegen direkt mit Christa Schuppler besprechen möchten, können sich zur Terminvergabe an das Büro der Bürgermeisterin wenden (Tel. 02739 802-142). „Dann kann ich mich vor dem Gespräch ins Thema einarbeiten“, erklärt die Bürgermeisterin.

Die ersten drei Bürgersprechstunden für 2019 sind wie folgt geplant:

  • Rudersdorf: Mittwoch, 23. Januar 2019, 16-18  Uhr, Hauptschule (Schülercafé im Erdgeschoss)
  • Wilgersdorf: Mittwoch, 20. Februar 2019, 16-18 Uhr, Bürgerhaus
  • Niederdielfen: Mittwoch, 13. März 2019, 16-18 Uhr, Realschule (Raum wird ausgeschildert)