Seiteninhalt

Bevölkerungsschutz

Damit die Menschen in der Gemeinde Wilnsdorf in Sicherheit leben können, sind Ordnungsamt und insbesondere die Feuerwehr in stetem Einsatz. Die Bevölkerung kann aber auch selbst einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit von Leib und Eigentum leisten: mit dem richtigen Verhalten im Ernstfall.

Flächendeckendes Sirenensystem warnt bei Großeinsatzlagen

Ein entscheidender Baustein für die effektive Gefahrenabwehr ist die rechtzeitige Warnung der Bevölkerung und der erfolgreich vermittelte Aufruf zu bestimmten Verhaltensweisen. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Wilnsdorf ihr Sirenensystem modernisiert und digitalisiert. Seit Sommer 2020 kann die Bevölkerung damit flächendeckend und zeitnah auf Großeinsatzlagen wie Großbrände, Industrieunfälle, Unwetter oder andere Katastrophenfälle aufmerksam gemacht werden. Bei "normalen" Feuerwehreinsätzen hingegen wird dieses Warnsystem bewusst nicht ausgelöst, um keine Abnutzungseffekte zu verursachen. In diesen Fällen werden die benötigten Einsatzkräfte weiterhin direkt mittels persönlichem Funkempfänger alarmiert.

Das Sirenensystem der Gemeinde Wilnsdorf besteht überwiegend aus mechanischen Sirenen der Bauart E-57. Vierzehn dieser "grauen Pilze" waren zu Beginn der Digitalisierungsinitiative noch vorhanden. Zehn von ihnen konnten mit einer zusätzlichen Stromversorgung und einem digitalen Funkempfänger nachgerüstet werden, so dass sie nun zentral von der Kreisleitstelle ausgelöst werden können. Die Standorte befinden sich in Anzhausen (Antoniusstraße 7), Flammersbach (Flammersbacher Straße 19), Gernsdorf (Gernsdorfer Straße 18), Niederdielfen (Am Buchen 4), Oberdielfen (Oranienstraße 6), Rudersdorf (Huvenweg 11), Wilden (Köhlerweg 27 und Freier Grunder Straße 62), Wilgersdorf (Hauptstraße 14) und Wilnsdorf (Vorm Brand 30). Eine moderne digitale Trichter-Sirene wurde auf dem Dach des Rathauses installiert und ersetzte einen nicht mehr geeigneten Standort im Wilnsdorfer Ortszentrum. Neue Lösungen müssen noch gefunden werden in Obersdorf und Rinsdorf, eine weitere Anlage wird voraussichtlich in Niederdielfen nötig werden; dazu werden noch Schalluntersuchungen durchgeführt, um geeignete Standorte zu identifizieren. Bis dahin werden in diesen Bereichen und Ortsteilen die drei mobilen Warnanlagen der Gemeinde Wilnsdorf genutzt. Mit den bundesweiten Warntagen wird die Funktionsfähigkeit der Sirenen jährlich überprüft (ab 2020 immer am 2. Donnerstag im September).

Damit die Bevölkerung auf eine mögliche Gefahr aufmerksam wird, senden die Sirenen spezielle Warntöne aus:

  • ein 1-minütiger auf- und abschwellender Heulton dient der Warnung
  • die Entwarnung erfolgt durch einen 1-minütigen, durchgängigen Dauerton
Hörproben:

Sirenensignal zur Warnung (MP3, 1,6 MB)

Sirenensignal zur Entwarnung (MP3, 1,6 MB)

Verhalten bei Sirenenwarnung

Informieren!

Wenn die Sirenen heulen, informieren Sie sich! Schalten Sie das Radio ein (Lokalsender: Radio Siegen, Frequenz 88,2) oder nutzen Sie verlässliche Quellen im Internet, z.B. die Website oder Facebook-Seite der Gemeinde Wilnsdorf, der Kreisleitstelle oder der Lokalpresse (z.B. Siegener Zeitung, Westfalenpost).

Aktuelle Hinweise werden im Unglücksfall auch über die Warn-App NINA veröffentlicht, der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes. Informationen zu dieser App finden Sie hier: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Im Ernstfall werden gegebenenfalls auch Lautsprecherwagen eingesetzt.

Ruhe bewahren!

Notrufe (110 oder 112) nicht blockieren - nur im Notfall anrufen! Und bitte helfen Sie, wenn möglich, hilfebedürftigen Menschen in Ihrer Nachbarschaft.

Weitere Informationen

Das NRW-Innenministerium hat auf seiner Website www.warnung.nrw nützliche Informationen zum Thema Bevölkerungsschutz zusammengetragen.

Sehr hilfreich zur Vorbereitung auf Notfälle ist auch eine Broschüre des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Sie unterstützt Sie dabei, einen persönlichen Notfallplan für Unwetter und Hochwasser zu entwickeln. Die Broschüre liegt auch im Foyer des Wilnsdorfer Rathauses aus.