Seiteninhalt

"Tag der offenen Gartentür"

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause ist es am Sonntag, 19. Juni 2022, endlich wieder soweit: Sieben Gartenbesitzer aus der Gemeinde Wilnsdorf laden in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr dazu ein, in ihre privaten Gartenreiche einzutreten.

Die Bandbreite der teilnehmenden Gärten ist naturgemäß groß. Ob durchgestylter Blumengarten ohne jedes Unkraut, insektenfreundlicher Wildgarten, Rosengarten, Bauerngarten, Gärten die Natur und Kunst miteinander verbinden - kaum ein Aspekt der Gartengestaltung wird fehlen. Die Besucherinnen und Besucher können die Vielfalt dieser Gärten erleben und die Kreativität und die Leidenschaft der Menschen spüren, die diese grünen Idyllen geschaffen haben. In lockerer Atmosphäre kann man sich neue Anregungen und Impulse für den eigenen Garten holen und Erfahrungen mit anderen Gartenfreunden austauschen. Der Eintritt zu dieser beliebten Veranstaltung ist frei.

Folgende Gärten können am 19. Juni von 11.00 - 17.00 Uhr besichtigt werden:

Christiane Berndt & Bernd Taxacher
Reiterweg 1 A, 57234 Wilnsdorf-Anzhausen

Der über 1.100 m² große Familiengarten in Hanglage besticht durch seinen natürlichen Charme. Rund um Teehäuschen und Kaffeehütte gibt es verschiedene lauschige Plätzchen, Rückzugsmöglichkeiten und Sitzplätze in Sonne und Schatten. In den vielen farblich aufeinander abgestimmten Beeten fühlen sich nicht nur die Hortensien in einer Vielzahl an Farben und Formen wohl, sondern auch Rosen, Stauden und Gehölze. Die einzelnen Gartenräume, u.a. ein eingezäunter kleiner „Pool“ mit Holzdeck, ergeben ein harmonisches Ganzes.

Susanne Linke
Auf dem Bühl 7a, 57234 Wilnsdorf-Flammersbach

Der Garten liegt in sonniger Südlage. Zu den unterschiedlichen Bereichen zählen eine Laube und ein Laubengang. Von hier hat man einen schönen Blick auf den kleinen Bauerngarten. Das nahegelegte Hochbeet ist von einem Kräutergärtchen umrandet. In diesem Zier- und Nutzgarten kann man Ruhe und Entspannung finden.

Lisa & Sebastian Sting
Eiserfelder Straße 7, 57234 Wilnsdorf-Rinsdorf

Hortus rivalis - Der Garten am Bach
Das Bienensterben ist aktuell in aller Munde und wir zeigen, wie man im eigenen Garten etwas dagegen tun kann und wie man sinnvolle Naturmodule auch optisch ansprechend im Garten unterbringt. Auf 1200m² schaffen wir mit Totholzhecken, Naturteich und Sumpfbeet, Wildblumenbeständen und Blumenwiese, Steingärten und diversen Nisthilfen Lebensräume für alle Tiere von der Wildbiene bis zur Eidechse. In einem großen Gemüsegarten mit Kreuzgang und Hochbeeten erzeugen wir eigenes Gemüse in Bioqualität. Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch in unserem Garten am Bach!

Natur- und Skulpturenpark NaKuMe
Höhenweg 1, 57234 Wilnsdorf-Obersdorf/Rödgen

Der rund 5.500 m² große Natur- und Skulpturenpark NaKuMe ist ein Ort, an dem Natur, Kunst und Mensch zu einem harmonischen Miteinander finden. Er soll Liebhaber von Landschaft, Botanik, Kunst und Kultur ansprechen. Ein durch Holzstangen markierter Weg führt durch den Park, der unterschiedliche botanische und geologische Lebensräume darstellt und beschreibt, der Natur mit Kunst(werken) belebt.

Bettina Weisgerber
Dillenburger Straße 42, 57234 Wilnsdorf-Rudersdorf

Unser Garten ist ca. 550 qm groß. Der Vorgarten und die Gartenbeete sind so bepflanzt, dass zu jeder Jahreszeit etwas blüht. Im Wechsel aus Büschen, Bäumen und Stauden ergibt sich ein stimmungsvolles Bild. Zwischen Zierpflanzen wachsen hier auch Beeren und verschiedene Kräuter.
In unserem Garten dürfen auch natürliche Dekorationen und Arrangements nicht fehlen. Neben Blumen in Töpfen und Schalen gibt es auch Nistkästen und Vogeltränken. Eine Holzhütte beherbergt die Gartengeräte und ein Unterstand für die Gießwasserversorgung ist auch vorhanden.
Auf der Terrasse kann man beim Entspannen das rege Treiben der Vögel in den Bäumen, Büschen und am Zierbrunnen beobachten.
Am Tag der offenen Gartentür werde ich meine Aquarelle im Garten arrangieren und/oder mein Atelier öffnen.

Jutta Willwacher
Struthstraße 34, 57234 Wilnsdorf-Wilden
In meinem naturnahen, rund 1000 m² großen Garten gibt es immer etwas Neues zu sehen - neue Stauden, neue Deko und Umgestaltungen mit vielen besonderen Kübelpflanzen, Rosen und Clematis, mit Kunst und Keramik.

Marion Schneider
Fortunastraße 11, 57234 Wilnsdorf

In unserem wilden, romantischen Rosengarten wachsen duftende, überwiegend einmalblühende historische Rosen, Clematis und Fundrosen. Üppige Rambler klettern in Bäume, ranken an Rosenbögen und Obelisken. Stauden und Wildkräuter bedecken den Boden zwischen den Rosenstöcken. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.